Cleveres Stromsparen führt zu kleineren Stromrechnungen – und einem guten Gewissen. Getty Images/iStockphoto

Mit diesen einfachen Tricks sparst du viel Strom (und Geld)

Punkte
|
3
Min. Lesezeit

Licht aus, Kühlschrank zu, Geräte vom Strom: Im Haushalt lauern eine Menge Stromfresser. Zehn Tipps, wie du nicht nur der Umwelt Gutes tust, sondern auch deinem Portemonnaie.

Ohne Strom stünde heute der grösste Teil der Welt still – der Hauptteil des täglichen Lebens basiert auf dem Saft aus der Steckdose. 2020 wurden weltweit 23’000 Terawattstunden (TWh) Strom verbraucht, mehr als doppelt so viel wie 1990. Auch in der Schweiz wächst der Stromverbrauch – vor allem im Privaten: 55,7 TWh Strom flossen 2020 hierzulande aus den Steckdosen, ein Drittel davon in Privathaushalten.

Stromsparen gehört deshalb zum Kampf gegen den Klimawandel, wie die Sicherung in elektrische Starkstromgeräte. Die gute (schlechte) Nachricht: Im Haushalt lauern zahllose Stromfresser. Die noch bessere Nachricht: Wer Strom spart, spart Geld. So gehts:

No items found.

#1 – Standby-Geräte vom Strom nehmen

Geräte verschwenden im Standby-Modus eine Menge Strom. So verbraucht ein TV-Gerät im Wartemodus bis zu 100 kWh pro Jahr – für nichts. Es lohnt sich deshalb, Geräte bei Nichtgebrauch komplett vom Strom zu nehmen – zum Beispiel, indem sie an einer gemeinsamen Stromleiste hängen, die sich mit einem Handgriff ausschalten lässt. Auch Stromschaltuhren nehmen die Geräte verlässlich vom Strom.

#2 – Licht ausschalten und LEDs verwenden

LEDs sparen gegenüber Glüh- und Halogenbirnen bis 80 Prozent Strom. Generell lohnt sich das Lichterlöschen, wenn du den Raum verlässt. Tipp: Bewegungssensoren nehmen dir die Drückarbeit ab.

#3 – Saubere Sache mit der Wäsche

Halbvolle Waschmaschinen verschwenden Strom. Wasche deshalb nur volle Maschinen. Verzichte aufs Vorwaschen und wasche mit 30 Grad – meist reicht dies. Trockne die Wäsche an der Luft statt im Tumbler, so schonst du auch die Textilien.

#4 – Bügeln

Das Erzeugen von Hitze benötigt viel Strom – gerade bei Geräten wie dem Bügeleisen. Streiche Unterwäsche, Bade- oder Bettwäsche mit den Händen glatt. Schalte für die letzten zu bügelnden Stücke das Bügeleisen aus und nutze die Restwärme. Lass Falten Falten bleiben, wo sie nicht stören.

#5 – Kochen

Stelle Pfannen auf die passenden Kochplatten. Koche mit nicht zu viel Wasser und verwende Deckel. Viel Zeit und Energie lässt sich mit Dampfkochtöpfen sparen. Hochwertige Pfannen nutzen den Strom zudem besser.

Backe im Ofen mit Umluft. Vorheizen ist meist überflüssig, die Gerichte müssen nur etwas länger im Ofen bleiben. Schalte den Ofen vor Ende der Backzeit aus und nutze die Restwärme.

#6 – Kühlschrank

Halte den Kühlschrank eisfrei, denn Eisschichten führen zu höherem Stromverbrauch. Die ideale Kühltemperatur liegt bei sieben Grad. Stelle zudem nur ausgekühlte Speisen in den Kühlschrank. Achte auf dichte Türen und lass den Kühlschrank nicht lange offenstehen. Profi-Tipp: Taue Gefriergut im Kühlschrank auf, so dient die Kälte dem Kühlen.

#7 – Geschirrspülen

Fülle den Geschirrspüler stets zum Maximum. Vorspülen ist meist unnötig, die Reste abzuwischen genügt.

#8 – Im Badezimmer

Duschen spart gegenüber dem Baden bis zu 80 Prozent Wasser und Energie. Repariere tropfende Wasserhähne und verwende Spareinsätze. Nutze bei der WC-Spülung die Spartaste und lass beim Zähneputzen nicht das Wasser laufen. Der Föhn ist ein riesiger Stromfresser: Trockne die Haare lieber an der Luft.

#9 – Sparsame Geräte anschaffen

Moderne, energieeffiziente Haushaltsgeräte sparen nicht nur viel Strom, sondern auf die Dauer auch Geld. Auf Topten.chfindest du unabhängige Empfehlungen.

#10 – Smart Meter verwenden

Wer über seinen Verbrauch genauer Bescheid wissen möchte, nimmt einen intelligenten Stromzähler (Smart Meter) und Wasserverbrauchszähler für unter die Dusche zu Hilfe. Wifi-Steckdosen für Smart Homes geben ebenfalls Bescheid über den Stromverbrauch der daran angeschlossenen Geräte.

Jetzt Quiz spielen

Erste Veröffentlichung: 
9.11.2021
  |  Letztes Update: 
11.11.2021
An der Umfrage teilnehmen
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Wähle eine Antwort aus

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop

Schade!

0
Versuchs doch gleich nochmals.
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wir speichern Deine Antwort

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Eine Antwort auswählen

Super! Du hast gewonnen.

Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Diese Story teilen

Weitere Storys